Skandinavien Tag 1: Kiel – Padborg

Bisher habe ich alle Radtouren zu Hause begonnen. Doch dieses Jahr habe ich keine Lust, ewig durch Deutschland zu fahren und starte in Kiel, von wo aus ich an einem Tag Dänemark erreichen kann.

Das Wetter ist unbeständig. Meist ist es trocken, manchmal kommt ein bisschen Regen herunter. Ich bin noch nicht weit gefahren, als mir auffällt, dass ich den Ersatzschlauch vergessen habe. Beide Fahrradläden in Eckernförde haben keinen passenden 20-Zoll-Schlauch, die nächste Gelegenheit ist Glücskburg.

Unterwegs treffe ich erst ein Trike, das auf Radreise ist und später zwei Radreisende mit Liegerad und Hochrad. Das sollte auch das letzte Liegerad und der vorletzte Radreisende sein, dem ich auf dieser Tour begegene.

Kurz vor Holnis eiert in einer Abfahrt plötzlich alles. Der Hinterreifen ist platt – in Ermangelung eines Ersatzschlauchs muss ich sofort flicken. Wenig später fängt es an zu schütten. Die Straßen stehen kurzzeitig unter Wasser. Völlig durchnässt erreiche ich einen Fahrradladen in Glückburg, auch dieser hat keinen passenden Schlauch. Er empfiehlt mir einen Laden in Flensburg, der fast alles vorrätig haben soll – diesen erreiche ich dann auch kurz vor Ladenschluss. Und tatsächlich hat er den passenden Schlauch.

Im Dunkeln fahre ich über die Grenze und erreiche gegen 20 Uhr einen Übernachtungsplatz mit Unterstand im Wald bei Padborg.

Strecke: 151 km – Höhenmeter: 880 hm – Fahrzeit: 8:10 h – Höchstgeschwindigkeit: 58 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.