Nordkap Tag 5: Fegen – Kinnarp

Es regnet. Gestern Mittag fing es an und hat seitdem nicht eine Minute aufgehört. Alles ist klamm und kalt.

Ein alter Bahndamm entschädigt mich für das Wetter. Dieser ist über 100 km als Radweg augebaut und geht gut asphaltiert und ohne größere Steigungen nach Norden. Täler werden auf alten Eisenbahbrücken überquert – durch einen Berg führt sogar ein Tunnel.

Pausen mache ich nur, wenn ich mal eine überdachte Stelle finde. Einmal ist dies sogar ein altes Schranken-Wärter-Häuschen, indem sich ein winziges Museum zur Geschichte des Bahndammes befindet. Doch das wichtigste für mich ist in diesen Momenten einfach nur einmal für ein paar Minuten der allgegenwärtigen Nässe zu entkommen.

Irgendwann habe ich keine Lust mehr und schlage mein Zelt einfach auf einem kleinen Grünstreifen am Rand des Radwegs auf. Kein schöner Zeltplatz, aber wenigstens ist es trocken im Zelt.

Strecke: 111 km – Fahrzeit: 6:20 h – Höchstgeschwindigkeit: 37 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.